Aktuelles

                           SAVE THE DATE

3. Fachtag: Netzwerk Friedensbildung Mitteldeutschland

Klima und Frieden – #FriedenforFuture!

WANN: 19. - 20.06.2020
WO: Halle (Saale)

Klimawandel und die daraus resultierenden Konflikte sind keine Themen der fernen Zukunft, sondern bereits heute aktuell und relevant. Darauf haben in den letzten Jahren gerade neue und junge soziale Bewegungen, wie Fridays for Future, verstärkt aufmerksam gemacht. Durch ihren kreativen und konsequenten Protest setzen sie sich für einen sozial-ökologischen Wandel ein und haben gemeinsam mit etablierten Akteur*innen der Zivilgesellschaft einen breiten öffentlichen Diskurs rund um die Schlagwörter Klimawandel, Klimagerechtigkeit und Nachhaltigkeit angestoßen.

In einem interaktiven Fachtag möchten wir uns damit beschäftigen, wie die Themen Klima und Frieden zusammen gedacht werden und in Bildungsarbeit und zivilgesellschaftliches Engagement eingebracht werden können. Folgende Fragestellungen wollen wir in den Fokus nehmen: Was verbindet das Engagement für Frieden sowie gegen Gewalt und Krieg mit dem Engagement für Klimagerechtigkeit? Wie können etablierte und neue Akteur*innen der Zivilgesellschaft zusammen an diesen Fragen arbeiten? In welchen Formaten und Methoden können die Themen Klima und Frieden aktiv in schulische und außerschulische Bildungsarbeit aufgenommen und umgesetzt werden? Insbesondere wollen wir in den Blick nehmen, wie das Engagement über die städtischen Zentren hinaus im ländlichen Raum gestärkt werden kann.
Der Fachtag richtet sich an Praktiker*innen der Bildungsarbeit, pädagogische Fachkräfte, Aktivist*innen und zukünftige Multiplikator*innen.

Weiterlesen

Drucken

Anmeldungen für den Grundkurs zur Konfliktbearbeitung für Menschen mit Fluchterfahrungen ab jetzt möglich

Gemeinsam mit der Kurve Wustrow e.V. organisiert der Friedenskreis den Grundkurs "Konstruktiv im Konflikt", der sich explizit an Geflüchtete richtet.

Im Laufe des Jahres 2020 (März-November) eignen sich die Teilnehmenden Methoden und Strategien der gewaltfreien Konfliktbearbeitung im transkulturellen Kontext in acht Wochenendmodulen an.

Bei Interesse und Anmeldung können Sie sich an alina.raatikainen[at]friedenskreis-halle.de oder 0178-2577786 (Alina) wenden oder hier

Weiterlesen

Drucken

Multiplikator_innen-Schulung "Workshop Waffenexporte" am 13.09. - noch Plätze frei

Liebe Multiplikator_innen, liebe Interessierte,

am 13.09. bieten wir eine Multi-Schulung zum "Workshop Waffenexporte" anbieten. Dies ist ein neues Konzept welches wir an Schulen und Bildungseinrichtungen anbieten wollen und dazu brauchen wir euch als Multiplikator_innen.

Wir laden euch recht herzlich zur Multiplikator_innenschulung „Workshop Waffenexporte“ am 13.09.2019 nach Halle (Saale) ein.

Weiterlesen

Drucken

„Verbindendes stärken! Lernräume für Frieden schaffen.“

- Zweiter Fachtag Friedensbildung erfolgreich stattgefunden


Am 19. und 20. Oktober fand der 2. Fachtag Friedensbildung in Halle statt. Über 50 Menschen folgten der Einladung des Netzwerks Friedensbildung in Mitteldeutschland und nahmen sich Zeit, an zwei Tagen intensiv in Themen der Friedensbildung einzusteigen. „Verbindendes stärken - Lernräume für Frieden schaffen“ - so lautete das Motto der Tage. Christof Starke, Sprecher des Netzwerks und Geschäftsführer des Friedenskreis Halle e.V., der die Tagung eröffnete, zeigte zu Beginn, wie es zu diesem Motto des Fachtages kam. Viele Stimmen erzählen gegenwärtig von einer „gespaltenen Gesellschaft“ und nutzen dieses Bild oft für eigene, manchmal wenig friedvolle Zwecke. Dieses Bild des Spaltung(en) sollte daher durch den Fachtag keinesfalls gestärkt werden. Die Gesellschaft sei vielmehr wie eine Landschaft, die aus einzelnen Gebieten bestehe.  Das Ziel läge dann darin, die Verbindungen zwischen den einzelnen Gebieten (neu) zu entdecken, zu gestalten und zu stärken.

Weiterlesen

Drucken

Zweiter Fachtag Friedensbildung des Netzwerks Friedensbildung Mitteldeutschland

Ort:  Christliche Akademie Halle

Datum:  20.10.2018

Unverblümte Gewalt im pädagogischen Alltag, populistische Parolen und Menschen, mit denen man einfach nicht mehr ins Gespräch kommt – Symptome einer neuen „Spaltung der Gesellschaft“?

Friedensbildung möchte Konfliktlinien zum Thema machen und gleichzeitig gedachte Grenzen queren, verändern oder auflösen. Christine Schweitzer vom Bund für soziale Verteidigung wird über die darin liegende Potentiale und Herausforderungen sprechen. Anschließend geben vielfältige Workshops neue Impulse für die eigene Bildungsarbeit.

Der Fachtag für Friedensbildung wird am Abend des  19. 10. 2018 eingeleitet und wird am 20. 10. 2018 ganztägig fortgeführt. Im Programm werden die Themenschwerpunkte deutlich.

Weiterlesen

Drucken

Tagung des Norddeutschen Netzwerks Friedenspädagogik

Friedenslogik aus praktischer Perspektive

 Bad Bevensen | 22.02.2018

Vom 22.-24. Februar stellt die Jahrestagung des Norddeutschen Netzwerks Friedenspädagogik "zivile Konfliktbearbeitung und Entwicklungszusammenarbeit auf den Prüfstand". Die Tagung findet in Bad Bevensen, Niedersachsen, statt und bietet ein umfangreiches Workshop-Programm.

Mit Alexander Hug (Erster Stellvertretender Leiter der OSZE-Sonderbeobachtermission in der Ukraine).

Drucken

  • 1
  • 2

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen